Wolf-Ferrari, Ermanno

Der Liebhaber als Arzt (L’amore medico), overture

Art.-Nr.: 4375 Kategorie:

17,00 

Ermanno Wolf-Ferrari – Overture to the opera Der Liebhaber als Arzt (L’amore medico)

Ermanno Wolf-Ferrari – Ouvertüre zur Oper Der Liebhaber als Arzt (L‘amore medico)

(b. Venedig 12. Januar 1876 – d. Venedig 21. Januar 1948)

 

Uraufgeführt am 4. Dezember 1913 in Dresden.

Vorwort
Nach dem Erfolg seiner komischen Opern Die neugierigen Frauen (La donne curiose) im Jahre 1903, Die vier Grobiane (I quarto rusteghi) 1906 und Susannens Gehimnis (Il segreto di Susanna) 1909 war Wolf-Ferraris nächste Theaterkomposition eine Verismo-Oper – Der Schmuck der Madonna (I gioielli della Madonna). Dieser Wechsel der emotionalen Richtung war ebenfalls erfolgreich in Deutschland, aber auch in den Vereinigten Staaten, wo Wolf-Ferrari wenige Wochen nach der Uraufführung in Berlin im Dezember 1911 bei einer Aufführung in Chicago zugegen war. In Italien wurden diese Opern zwar nicht sofort aufgeführt, was Alan Mallach (2007:291) auf die schlechte Zusammenarbeit zwischen den Verlagen Weinberger (über den Wolf-Ferraris Opern veröffentlicht wurden), Ricordi und Sonzogno1 zurückzuführt, obwohl alle diese Werke bis 1914 entweder in Rom, Mailand oder Genua aufgeführt worden waren.

Nach seinem Abstecher in eine veristische Welt wandte sich Wolf-Ferrari erneut der komischen Oper zu, diesmal jedoch nicht zu den Stücken des Venezianers Carlo Goldoni, sondern zu einem Werk des französischen Dramatikers Jean-Baptiste Poquelin (1622-1673), besser bekannt unter seinem Künstlernamen Molière. Die Oper basiert auf Molières Stück L‘Amour medecin, das am 22. September 1665 im Palast von Versailles für Ludwig XIV. uraufgeführt wurde. Das Libretto für die Oper stammte von dem neapolitanischen Schriftsteller Enrico Golisciani (1848-1919), sein drittes Libretto für Wolf-Ferrari2 , nachdem er bereits Texte für Umberto Giordano, Amilcare Ponchielli und Francesco Cilea geliefert hatte. In Goliscianis Adaption besteht die wichtigste Änderung darin, dass die Figur Sganarelle in Arnolfo umbenannt wird, während die Namen der anderen Figuren ziemlich erhalten blieben. …

 

Vorwort komplett (English & German version) > HIER

Partitur Nr.

4375

Edition

Repertoire Explorer

Genre

Orchester

Format

210 x 297 mm

Druck

Reprint

Seiten

40

Titel

Nach oben