Meyerbeer, Giacomo

Alle

Meyerbeer, Giacomo

Lost and Forgotten Vocal Pieces for One or More Voices / Volume 3: Eight French Mélodies and One English Song (first print)

26,00 

Giacomo Meyerbeer – Verschollene und vergessene Gesangsstücke für eine oder mehrere Stimmen (Bd. 3)

(geb. Berlin, 5. September 1791 – gest. Paris, 2. Mai 1864)

Band 3

Acht französische Mélodies und ein englisches Lied

Jamais Adieu [originally published as ‘Au revoir’] p. 1
Aimez p. 5
Confidences p. 6
Le lai de la Pauvre Louise p. 9
Les fleurs de la vie p. 11
Les plus beaux jours p. 13
La lavandière p. 16
Le revenant du vieux château de Bade p. 20
The Rare Flower p. 28

Vorwort
Giacomo Meyerbeer, der Meister der französischen Grand Opéra, ist als Komponist von Liedern weniger bekannt. Und doch wird er als Liedkomponist immer bekannter, da der Umfang seines Oeuvres von über 80 Liedern, Melodien und Kanzonen langsam wiederentdeckt wird.

Wie in all seinen Werken spielt die Gattung eine entscheidende Rolle. Meyerbeer war mit einer außergewöhnlichen Fähigkeit begabt, sich in den natürlichen musikalischen Ausdrucksformen der verschiedenen deutschen, italienischen und französischen Milieus auszudrücken, in denen er sich Zeit seines Lebens aufhielt und auf deren wesentliche Merkmale er mühelos und intuitiv reagierte. Sein einzigartiger Kosmopolitismus, der für das 18. und frühe 19. Jahrhundert so charakteristisch war, wurde zunächst als wichtige verbindende Kraft zwischen den Nationen gefeiert. Später wurden solche transnationalen Qualitäten mit Verachtung gestraft, als extremer Nationalismus und Kriege die Länder Europas heimsuchten.

Meyerbeers Tagebücher verweisen auf die Komposition von mehr als 80 Liedern. Zu seinen Lebzeiten veröffentlichte er diese Lieder nur bruchstückhaft, manchmal auch überhaupt nicht. Später jedoch wurden einige der bis dahin bekannten Lieblingslieder als Sammelbände neu aufgelegt. Die umfangreichste war die 18501 in Paris bei Brandus et Cie. erschienene Sammlung von 40 Liedern. In neuerer Zeit veröffentlichte Edition Peters in Leipzig einen schönen modernen Band, herausgegeben von Reiner Zimmermann2, der einige der Brandus-Lieder und erstmals auch sechs von Meyerbeers frühen italienischen Kanzonetten enthält. Bislang waren diese 46 Lieder die einzigen leicht zugänglichen Lieder des Komponisten.

Die Lieder der vorliegenden Sammlung decken Meyerbeers gesamtes Schaffen ab, von seiner Studienzeit in Darmstadt (1811-12) bis zu seinen letzten Jahren in Berlin (1861). Sie umfassen die bisherigen Ergebnisse unserer Bemühungen, so viele der fehlenden Lieder wie möglich aufzufinden. Die Sammlung wird für Studien – und Aufführungszwecke in fünf Sammelheften erscheinen. …

 

Read full preface / Das ganze Vorwort lesen> HERE

Partitur Nr.

4766

Edition

Repertoire Explorer

Genre

Chor/Gesang & Instrument(e)

Format

Anmerkungen

Druck

Erstdruck

Seiten

48

Nach oben