Mascagni, Pietro

Alle

Mascagni, Pietro

Iris (complete opera score in three acts with Italian libretto)

Art.-Nr.: 2145 Kategorie: Schlüsselwort:

73,00 

Pietro Mascagni – Iris, Oper in drei Akten, Libretto von Luigi Illica

(geb. Livorno, 7. Dezember 1863 – gest. Rom, 2. August 1945)

Oper in drei Akten. Musik von Pietro Mascagni. Libretto von Luigi Illica.

Charaktere:
Iris, ein junges Mädchen (Sopran), Osaka, ein reicher Adliger (Tenor), Kyoto, Besitzer eines Geisha-Hauses (Bariton), Il Cieco, der blinde Vater von Iris (Bass), Dhia, eine Puppe (Sopran), Una guècha (Sopran), Un merciaiuolo, ein Hausierer (Tenor), Un cenciaiuolo, ein Lumpensammler (Tenor), La Bellezza, La Morte, Il Vampiro (Tänzer).
Refrain: Wäscherinnen, Hausierer, Lumpensammler, Flaneure, Akrobaten, Samurai, Bürger.

Besetzung:
2 Flöten + Pikkolo, 2 Oboen + Cor Anglais, 2 Klarinetten + Bassklarinette, 2 Fagott + Kontrafagott,
4 Hörner, 3 Trompeten, 3 Posaunen + Bassposaune,
Pauken, Kleine Trommel, Große Trommel, Becken, Giuoco di Tam-Tams (13 gestimmte Tam-Tams A2-A3, aufgehängt an 2 Gestellen), Grand Tam-Tam, Japanische Glocken, Triangel, Tamburin,
2 Harfen, Streicher.
Auf der Bühne: Fife, 4 Cornets, 4 Posaunen, 2 kleine japanische Tam-Tams, 2 japanische Pauken, Harfe II, Shamisen.
Schauplatz:
Das legendäre Japan.

Dauer:
127 Minuten.

Uraufführung:
22. November 1898, Rom, Teatro Costanzi.
Darsteller: Hericlea Darclée (Iris), Fernando De Lucia (Osaka), Guglielmo Caruson (Kyoto), Giuseppe Tisci Rubini (Il Cieco), Fausta Labia (Dhia), Tilde Milanesi (Una guècha), Eugenio Grossi (Un merciaiuolo), Piero Schiavazzi (Un cenciaiuolo), Pietro Mascagni (Dirigent).

Synopsis

Erster Akt
Vor dem kleinen Häuschen von Iris und ihrem blinden Vater.

Eine orchestrale Beschreibung der Nacht, die dem Morgengrauen weicht, führt in einem Chor, der die Sonne darstellt. Deren Strahlen schenken jedem Lebewesen Wärme, Leben und Liebe (Son Io la Vita!).

Iris träumte, dass ihre kranke Puppe von Monstern bedroht wurde, aber die Sonne ging auf und vertrieb den Albtraum (Ho fatto un triste sogno…S‘era malata).

Osaka und Kyoto haben sie aus der Ferne beobachtet. Osaka ist entschlossen, Iris zu seiner Geliebten zu machen. Sie brechen auf, um einen Plan zu schmieden, während Iris ihren Vater in den Sonnenschein führt, wo er seine Gebete spricht. Eine Gruppe von Frauen (mousmés) wäscht ihre Wäsche im nahe gelegenen Bach, während Iris ihren Garten wässert (In reiner Stille).
Als wandernde Spieler verkleidet kehren Osaka und Kyoto zurück und führen eine Truppe von Geishas, Samurai und Musikern an. Ein Puppentheater wird errichtet, und die Mousmés sehen sich die Aufführung an. Iris bleibt in der Nähe ihres Vaters, verfolgt aber alles mit wachsendem Interesse. …

 

read more / weiterlesen … > HERE

Partitur Nr.

85

Edition

Opera Explorer

Genre

Oper

Seiten

462

Format

Druck

Reprint

Nach oben