Lambert, Constant

Alle

Lambert, Constant

Music for Orchestra

Art.-Nr.: 4612 Kategorie:

18,00 

Constant Lambert – Music for Orchestra

(geb. London, 23. August 1905 – gest. London, 21. August 1951)

Vorwort
Constant Lambert war eine bedeutende Persönlichkeit des englischen Musiklebens in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts. Er wurde in London geboren und erhielt seine Ausbildung an der berühmten Wohltätigkeitsschule Christ‘s Hospital in Sussex. Als Student am Royal College of Music zählte Vaughan Williams zu seinen Lehrern. Im Jahr 1925, gerade einmal zwanzig Jahre alt und noch Student, erhielt er den Auftrag für eine Ballettmusik von Sergej Diaghilew, der sich damals in den letzten Jahren seines Lebens befand. Das Ballett Romeo und Julia wurde im folgenden Jahr in der Choreographie von Bronislava Nijinska uraufgeführt, obwohl Lambert sich mit Diaghilew über die Produktion zerstritt und einmal sogar gedroht hatte, seine Partitur zurückzuziehen. Ein späteres Ballett, Pomona, ebenfalls mit einer Choreografie von Nijinska, aber nicht für Diaghilew, war ebenfalls erfolgreich. Seine Begeisterung für die Tanzkunst führte dazu, dass er 1930 zum Chefdirigenten der Camargo Society ernannt wurde, die als englische Nachfolgekompanie des kurz zuvor verstorbenen Diaghilew gegründet wurde. Daraus entstand das Vic-Wells, später das Sadler‘s Wells Ballet und schließlich das Royal Ballet. Lambert blieb in dieser Funktion bis 1947 und wirkte danach als künstlerischer Berater und Gastdirigent. Für das Ballett arrangierte er Musik von vielen Komponisten, insbesondere von Liszt, der ihm besonders am Herzen lag. Er hatte ein breites Spektrum an Interessen und Freunden in der Kunst und schrieb eine berühmte und unmissverständliche Polemik, Music Ho! (1934) mit dem Untertitel A study of music in decline (Eine Studie über den Niedergang der Musik), in der er den zeitgenössischen Musikgeschmack kritisierte. Sibelius aber, der zu dieser Zeit in England sehr populär war, lobte er. Lambert heiratete 1931, aber wegen seiner Untreue und seinem starkem Alkoholkonsum endete die Ehe mit einer Scheidung. Danach hatte er eine Affäre mit der Balletttänzerin Margot Fonteyn und heiratete 1947 erneut. Der Komponist starb jung an einer Kombination aus Lungenentzündung und Diabetes, die durch seinen Alkoholkonsum noch verschlimmert wurde. …

 

Full preface / Komplettes Vorwort > HERE

Partitur Nr.

Edition

Genre

Format

Druck

Seiten

Nach oben