Joachim, Joseph

Alle

Joachim, Joseph

Scene of Marfa Op. 14 for Mezzo-Soprano and Orchestra

Art.-Nr.: 4187 Kategorie:

20,00 

Joseph Joachim – Scene der Marfa aus Schillers unvollendetem Drama Demetrius

(geb. Kittsee, 28. Juni 1831 — gest. Berlin, 15. August 1907)

Scene der Marfa aus Schillers unvollendetem Drama Demetrius,
für Mezzosopran und Orchester, op. 14 (1876, veröffentlicht 1878)

 

Vorwort
Die Komposition Scene der Marfa für Mezzosopran und Orchester, op. 14 (1876) ist das einzige veröffentlichte vokalinstrumentale Werk unter Joseph Joachims Kompositionen. Wie die Kaiser-Wilhelm Ouvertüre (1896) und die Variationen für Violine mit Orchesterbegleitung (1878-79) ist Scene der Marfa ein Gelegenheitswerk, das mehr als ein Jahrzehnt nach 1864 komponiert wurde, dem Jahr, in dem Joachim sein Violinkonzert in G Dur WoO beendete und sich von nun an hauptsächlich seiner Geigenkarriere widmete, die kaum Raum zum Komponieren ließ. Heute ist das Werk fast völlig aus dem Bewusstsein des klassischen Publikums verschwunden. Im Gegensatz zu den genannten Kompositionen weist Scene der Marfa zwei einzigartige Eigenschaften auf, die kurz näher erläutert werden sollen. Zum einen hat die Scene eine faszinierende Verbindung zu Joachims Vergangenheit, und zum anderen ist die Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte der Komposition eng mit der Musikerin verbunden, der wir es zu verdanken haben: Amalie Joachim, geb. Schneeweiss (1839-1899), eine von ihren Zeitgenossen hochgeschätzte Mezzosopranistin, Joachims Ehefrau und Mutter von sechs Kindern des Ehepaars. Die Neuveröffentlichung dieses unbekannten Werks durch Musik MPH stellt einen wertvollen Beitrag zum Repertoire des 19. Jahrhunderts dar.

Der Kontext der Scene der Marfa versetzt uns zurück ins Jahr 1853-54, als zwei wichtige Ouvertüren komponiert wurden: Joachims Ouvertüre zu Shakespeares Heinrich IV. op. 7 und seine Ouvertüre zu Herman Grimms Demetrius op. 6. In der Tat teilt die Scene der Marfa, die auf Schillers letztem und unvollendetem Werk basiert, den gleichen allgemeinen Handlungskomplex mit der Ouvertüre zu Herman Grimms Demetrius. Die Handlung basiert auf der Geschichte des „falschen Dmitri“, der während der „Zeit der Wirren“ seinen Anspruch auf den Zarenthron erhob und letztlich Machtkämpfen und Identitätskonflikten erlag.  …

 

Vorwort lesen > HIER

Partitur Nr.

4187

Edition

Repertoire Explorer

Genre

Chor/Stimme & Orchestra

Format

210 x 297 mm

Druck

Reprint

Seiten

54