Gevaert, Francois-Auguste

Alle

Gevaert, Francois-Auguste

Quentin Durward, comic opera in 3 acts (2 volumes with French libretto)

Art.-Nr.: 2602 Kategorien: ,

80,00 

François-Auguste Gevaert – Quentin Durward, opéra-comique en 3 actes (1858)

(Huise, 31 Juli 1828 – Brüssel, 24 Dezember 1908)

Im neunzehnten Jahrhundert begaben sich ausführende Musiker und Komponisten, aufstrebende Talente wie bekannte Namen aus ganz Europa nach Paris, der damaligen ‚capitale de la musique‘. Auf der Jagd nach Erfolg hofften sie dort auf die Anerkennung des Publikums und der Kritik. „Jedermann spricht über Musik, jedermann beschäftigt sich mit dieser Kunst, jedermann liebt sie und gibt sich ihr hin. Es ist mehr als eine Laune, mehr als eine Mode, es ist ein Bedürfnis.“ So schrieb A.L. Maillot im Jahre 1863 über die Bedeutung der Pariser Musikkultur. Er wies auch auf die Hierarchie der Musikgattungen hin: vor allem die Oper war populär und genoss darum das höchste Ansehen. Es gab ein grosses Publikum, das der Oper verfallen war.

François-Joseph Fétis zufolge war das Interesse für die Oper dort viel größer als beispielsweise in Belgien. „Für die Einwohner von Paris ist eine neue Oper ein Ereignis, das jedermann interessiert; in Belgien ist die Achtlosigkeit unüberwindlich für alles, was nicht andernorts schon Erfolg hatte. Die Opern von Grisar, Limnander und Gevaert hatten Erfolg in Brüssel, Gent, Lüttich und Antwerpen, da er ihnen bereits in Paris zugefallen war; aber ‚Quentin Durward’, wenn er im Théâtre de la Monnaie gespielt worden wäre, ehe ihm in der Opéra-Comique zugejubelt wurde, hätte hier keine fünf Aufführungen erreicht. Nichts vermag diese Haltung in unserm Land zu verändern.“ Ein geglücktes Debüt in einem der Pariser Opernhäuser konnte den Beginn einer internationalen Karriere bedeuten. …

Read full German, Flemish and English preface > HERE

Partitur Nr.

2602

Sonderedition

The Flemish Music Collection

Genre

Oper

Format

210 x 297 mm

Druck

Reprint

Seiten

613

Nach oben