Fauré, Gabriel

Alle

Fauré, Gabriel

Fantaisie pour flute et orchestre Op. 79 (Piano Reduction/ Solo)

12,00 

Fauré, Gabriel

Fantaisie pour flute et orchestre Op. 79 (Piano Reduction/ Solo)

For more information on the piece:

Das Original von Faurés beliebter Fantasie op. 79 für Flöte und Klavier wurde aus Anlaß eines Flötisten-Wettbewerbs am Pariser Conservatoire im July 1898 komponiert (der Sieger war Gaston Blanquart) und im gleichen Jahr bei Hamelle in Paris veröffentlicht. Das Werk ist Paul Taffanel gewidmet, seinerzeit Professor für Flöte am Conservatoire. Man weiß, Taffanel an der Flötenstimme einige Änderungen vornahm, aber das Original-Manuskript verloren gegangen ist, kennt man deren Ausmaß nicht. 1958 veröffentlichte Hamelle (später aufgegangen im Verlag Alphonse Leduc) eine Bearbeitung der Fantasie für Flöte und Orchester von Louis Aubert. Dem Fauré-Biographen Jean-Michel Nectoux zufolge wurde sie im Februar 1957 im Salle Gaveau (Paris) unter Leitung von Fernand Oubrados uraufgeführt; Solist war Jean-Pierre Rampal. Zwischen Aubert und Fauré bestanden verschiedene Verbindungen: Da Aubert als Knabe über einen außergewöhnlichen Sopran verfügte, wurde er für die Uraufführung von Faurés Requiem im Jahr 1888 als Solist im ›Pie Jesu‹ ausgewählt. Auberts Eltern waren anfangs von einer Musiker-Laufbahn ihres Sohnes nicht begeistert; erst nach gutem Zureden eines Onkels durfte er sich im gleichen Jahr im Conservatoire einschreiben. …

 

read full preface to full score /  Ganzes Vorwort zur Partitur lesen > HERE

Partitur Nr.

Edition

Genre

Format

Anmerkungen
Druck

Das könnte Ihnen auch gefallen…

Nach oben