Rheinberger, Josef Gabriel

Alle

Rheinberger, Josef Gabriel

Quartet in F major for oboe, violoncello, horn and piano (new print / Piano performance score & parts)

Art.-Nr.: 5580 Kategorien: , Schlüsselwort:

21,00 

Josef Gabriel Rheinberger – Quartet in F major for oboe, violoncello, horn and piano

(geb. Vaduz, 17. März 1839 – gest. München, 25. November 1901)

(1857 / JWV 83)

Im Herbst 1857 komponierte Josef Gabriel Rheinberger ein Quartett für Oboe, Violoncello, Horn und Klavier: Auf die langsame Einleitung Adagio non troppo in f-Moll folgt der in der Sonatensatzform komponierte Satz Allegro molto in F-Dur. Neben der für Rheinberger typischen Kontrapunktik ist der formale Aufbau des Quartetts jedoch ungewöhnlich. Eine gelungene und beachtete Uraufführung des Quartetts fand im Rahmen der Seidel’schen Konzerte am 1. Dezember 1857 in München statt, zu einer Veröffentlichung des dem Jugendwerk des Komponisten (JWV 83) zugehörigen Quartetts kam es bisher nicht. Über weitere Aufführungen ist nichts bekannt. Die Besetzung ist der in der damaligen Zeit verbreiteten konzertanten Kammermusik zuzuordnen, für Rheinbergers kammermusikalisches Schaffen ist sie jedoch ungewöhnlich.

Die Edition beruht auf drei Autographen Josef Gabriel Rheinbergers, die in der Bayerischen Staatsbibliothek München aufbewahrt werden: Es handelt sich um zwei datierte Partituren und um Einzelstimmen von Oboe, Horn und Violoncello. Der älteren Partitur vom 15. September 1857 (BSB Mus.ms. 4719) liegen die Einzelstimmen bei. Die jüngere Partitur vom 20. September 1857 ist unter der Signatur BSB Mus.ms. 4719-1 zu finden. Die Autographen weisen die für Josef Gabriel Rheinberger typischen Ungenauigkeiten bei Bindebögen und Dynamikangaben auf.

Julius Schumacher
Mainz, im Herbst 2023

Read the English preface to the score > HERE

Partitur Nr.

Sonderedition

Genre

Seiten

Format

Druck

Anmerkungen

Nach oben