Holst, Gustav

Alle

Holst, Gustav

Christmas Day, choral fantasy on old carols

Art.-Nr.: 4719 Kategorien: , Schlüsselwort:

21,00 

Gustav Holst – Christmas Day

(b. 21 September 1874, Cheltenham; d. 25 May 1934, London) …

Choral fantasy on old carols

————–

Gustav Holst – Christmas Day

(geb. 21. September 1874, Cheltenham; gest. 25. Mai 1934, London)

Choral fantasy on old carols

Vorwort
Viele Jahre lang unterrichtete Gustav Holst ganztags an der St. Paul‘s School, Hammersmith, einer angesehenen Privatschule. In den Abendstunden unterrichtete er jedoch oft am Morley Memorial College For Working Men And Women – einer Wohltätigkeitsorganisation, die gegründet wurde, um den Arbeiterklassen Abendunterricht zu ermöglichen. Dort gründete Holst Chöre und Instrumentalgruppen mit Erwachsenen, die keine musikalische Ausbildung hatten. Dieses Stück, Christmas Day, wurde 1910 für eine solche Gruppe geschrieben – einen gemischten Chor mit Orchester und Orgel – und ist so notiert, dass es von jedem Chor mit einem Klavier und allen anderen verfügbaren Instrumenten gespielt werden kann.

Es enthält vier Lieder – Good Christian men rejoice, God rest ye merry, gentlemen, Come ye lofty, come ye lowly, und The first Nowell. Holst hatte keine hohe Meinung von dem Stück und schrieb an W. G. Whittaker, dass es „sowieso schlechtes Zeug ist und es nicht wert, gemacht zu werden“. Es wurde mit ziemlicher Sicherheit 1910 am Morley College aufgeführt, aber das Datum ist unbekannt.

Phillip Brookes, 2023

Für Aufführungsmaterial wenden Sie sich bitte an Novello, London. Nachdruck einer Kopie aus der Sammlung Phillip Brookes, Roxas City.

 

Das deutsche Vorwort komplett lesen > HERE

Partitur Nr.

Sonderedition

Genre

Seiten

Format

Druck

Nach oben