Albert, Eugen d’

Alle

Albert, Eugen d’

Der Golem (full opera score with German libretto)

Art.-Nr.: 2113 Kategorie:

70,00 

Albert, Eugen d’ – Der Golem (full opera score with German libretto)

(b. Glasgow, 10 April 1864 – d. Riga, 3 March 1932)

Eugen d‘Albert war ein in Schottland geborener deutscher Komponist und Pianist. Als Wunderkind am Klavier hatte er bei Franz Liszt studiert und war vor allem als geschickter Interpret einer Vielzahl deutscher Werke bekannt. Er arbeitete mit Johannes Brahms zusammen, veröffentlichte aber auch Transkriptionen und Editionen von J.S. Bachs Kompositionen. Richard Wagners Opern beeinflussten d‘Alberts Kompositionsstil und inspirierten zur Komposition von 21 eigenen Opern. Obwohl viele sein wahres Talent eher als das eines Pianisten denn als Komponist sahen, waren seine Opern beliebt und gut besucht. Musikhistoriker bezeichnen d‘Albert als einen bedeutenden Opernkomponisten der Weimarer Republik und als wichtigen Vertreter des flüchtigen „deutschen Verismo“.

D‘Alberts Verwendung reichhaltiger Stilelemente passt zur Dramatik und Tragik der Geschichte vom Golem, eines legendären Monsters aus Ton, das von einem magischen Rabbiner zum Schutz der Prager Juden im 15. Jahrhundert zum Leben erweckt wurde. Der Golem, ein „Musikdrama in Drei Akten“, beruht auf einem Libretto von Ferdinand Lion, das auf Arthur Holitschers Stück Der Golem: Ghettolengende in drei Aufzügen aus dem Jahre 1908 basiert. Die Oper wurde am 14. November 1926 an der Alten Oper in Frankfurt uraufgeführt, es dirigierte Dirigent Clemens Krauss. Es ist bemerkenswert, dass drei Horrorfilme zum gleichen Thema, die von Paul Wegener produziert wurden, auch im Jahrzehnt vor d‘Alberts Oper populär waren: Der Golem (1915), Der Golem und die Tänzerin (1917) und Der Golem, wie er in die Welt kam (1920). …

Vorwort ganz > HIER

Partitur Nr.

Edition

Genre

Format

Druck

Seiten

Nach oben