Mackenzie, Alexander Campbell

The Bride, cantata

Art.-Nr.: 4510 Kategorie:

34,00 

Alexander Campbell Mackenzie – The Bride

(geb. Edinburgh, 22. August 1847 – gest. London, 28. April 1935)

Vorwort
Selten kommt es vor, dass ein zehnjähriger schottischer Junge von seinem Vater zum Musikstudium nach Deutschland mitgenommen und ihm dort in der herzoglichen Stadt Sondershausen mitgeteilt wird, dass er seinen Vater nie wieder sehen wird. So erging es Alexander Mackenzie, denn sein Vater war krank und wusste, dass er bald sterben würde. War es grausam, den Jungen allein am Rande des Harz zu lassen, in der Lehre bei Kapellmeister Stein? Nein, das war es nicht. Es war das selbstlose Geschenk einer Zukunft für einen begabten Jungen, der in der europäischen Musik zu einer Berühmtheit heranwuchs, bewundert von Liszt, Busoni, Hans von Bülow, Pablo Sarasate und Edward Elgar, der 1895 von Königin Victoria zum Ritter geschlagen und 1922 von König Edward VII. zum Knight Commander of the Victorian Order ernannt wurde und der bis heute von seinem eigenen Land beschämend vernachlässigt wird. …

Read full preface / Komplettes Vorwort lesen > HERE

Partitur Nr.

4510

Edition

Repertoire Explorer

Genre

Chor/Stimme & Orchestra

Format

210 x 297 mm

Druck

Reprint

Seiten

148

Titel

Nach oben